Häkeln für kleine Füße





Mode für die Kleinen
Babyfüße sind nicht nur super schnuckelig, man kann sie auch in die süßesten Stiefeln, Sandalen oder Sneakers stecken. Für kleine Babys dienen sie als Wärmehalter und vor allem als schönes Accessoire, genauso wie bei Kleinkindern, die damit bereits durch die Gegend stolzieren können. Babyschuhe sind aufgrund ihrer Größe schnell gehäkelt und ziehen sich nicht über mehrere Monate...also perfekt für mich!
"Häkeln für kleine Füße" von Vita Apala hat sich auf dieses Thema spezialisiert. In vier Hauptkategorien werden 30 bezaubernde Schühchen, Sandalen und Stiefel für Babys und Kleinkinder mit der Anleitung zum Selber nach machen vorgestellt. Die Erklärung eines jeden Schuhpaares startet mit einer Infobox, durch die man die generelle Anleitung auf seine Bedürfnisse abstimmen kann. Denn die richtige Schuhgröße für das gewünschte Babyalter und die Garnstärke der ausgewählten Wolle spielen bei der Entstehung des Schuhpaares eine große Rolle. Es werden zwei Altersgruppen angeboten: 0-6 Monate und 6-12 Monate. Generell ist die Beschreibung für die kleinere Variante geschrieben und enthält an den kritischen Stellen, bei denen die Größe des Schuhs wichtig werden, weitere Informationen für die größere Version. Außerdem gibt die Autorin auch die genauen Eckdaten zu ihrer gewählten Wolle an, falls das eigene Kunstwerk dem im Buch stark ähneln soll. Dazu findet man desweiteren auch noch am Ende des Buches eine Zusammenfassung aller Garntypen der Modelle. Nimmt man aber lieber seine eigene Wolle, vielleicht auch in einer anderen Farbe, kann man mit einer Maschenprobe die richtige Garndicke abgleichen. Das bedeutet, dass man mit seinem eigenen kleinen Häkelfeld (10 Reihen mit 10 festen Maschen mit seiner eigenen Wolle) die gleichen Abmessungen erhalten muss, wie sie im Buch angeführt sind. Ist die Wolle vergleichsweise dicker oder dünner, als die gewählte der Autorin, können ganz andere Dimensionen des Schuhs entstehen. Desweiteren wird in der Infobox auf die verwendeten Maschenarten hingewiesen und gleichzeitig ein Verweis zum Buchende gegeben, wo jede Maschenart, die in diesem Buch vorkommt, auch mit Grafiken beschrieben werden. Und zu guter Letzt ist jeder Schuh in einer der drei Schwierigkeitsstufen eingereiht, welche durch eine stärkere Schrift und der Position ganz am Ende hervorgehoben ist. So hat man es leichter, beim durchblättern den geeigneten Schuh, je nach seinen Häkelkenntnissen, zu finden.
Beinahe jeder Schuh startet mit der Sohle. Die Erklärung dazu findet man am Buchende. An dieser Stelle gefällt mir auch das kleine Extra, eine rutschfeste Sohlen mit Wildleder oder Plusterfarbe herzustellen. Anschließend wird Reihe für Reihe jede Masche genau angegeben. Durch Fotos der einzelnen Schritte kann man der Beschreibung gut folgen. Ist man am Ende angekommen, kann man sein kleines Kunstwerk gleich ein zweites Mal herstellen.
Fazit
Die Sammlung der Babyschuhe gefällt mir sehr gut, denn ich finde immer wieder mir bekannte Stile der "Erwachsenen-Schuhe", die mit Wolle und einer Häkelnadel in so niedlichen Größen gefertigt wurden. Auch den Erklärungen konnte man gut folgen. Im Weiteren finde ich es sehr sinnvoll, dass man alle Maschenerklärungen am Ende des Buches sammelt. Ich konnte mich ganz leicht für mein erstes Schuhpaar entscheiden, denn in die Ballett-Schuhe auf der Titelseite links oben habe ich mich sofort von Beginn an verliebt. Sie befinden sich zwar in der 2. Schwierigkeitsstufe, aber mit meinem vorhandenen Häkelwissen hatte ich keine Probleme den Anweisungen zu folgen. Ich habe mich für die größere Variante für Babys von 6-12 Monaten entschieden, wodurch man auch einen Unterschied zum Foto im Buch erkennt. Der vordere Bereich der Schuhe wirkt langgestreckt. Es sind auf jeden Fall noch sehr viele Modelle, die mir gefallen und die sicherlich einen Platz in meiner Sammlung finden werden.
Hier seht ihr das Endresultat meiner Ballett-Schuhe:




Ein Dankeschön an TOPP-Kreativ für die Bereitstellung vom Wollowbies Häkelset. Falls Ihr auch Interesse an dem süßen Rudi Rentier habt, seid ihr nur einen Klick davon entfernt:
Häkeln für kleine Füße
 

Kommentare