Was Sie schon immer über 6 wissen wollten



von Holm Friebe und Philipp Albers
Nein, hier geht es nicht um Bettaktivitäten. Sondern um Zahlen. Tagtäglich werden wir nicht nur mit 1, 2, 3, 4,… sondern auch vielen weiteren Zahlenkombinationen auseinander gesetzt. Aber wie reagiert man auf einzelne Zahlen und welche Bedeutung stellen sie dar? Es gibt bereits eine ganze Reihe von Büchern, die sich mit diesen Fragen beschäftigen. Die beiden Autoren möchten mit diesem Buch einen kompakten Einblick in die Welt der Zahlen schaffen. Sie gehen den Zahlen erstmals umfassend auf den Grund. Anhand Erkenntnisse aus Verhaltensökonomie, Evolutionsbiologie und Psychologie zeigen sie, wo und wie Zahlen unseren Alltag bestimmen. Denn Zahlen senden geheime Botschaften und Signale aus, egal ob als Mengen, Preise oder Gruppengrößen.
Mit folgenden Fragen wird auf dieses Buch aufmerksam gemacht: Wieso verschenkt man große Blumen meist in ungerader Stückzahl? Weshalb fehlt in Lufthansa-Maschen immer die 17. Sitzreihe? Warum arbeiten Teams am effektivsten, wenn sie aus ca. sieben Mitgliedern bestehen? Wieso entspricht ein DIN-A4-Blatt nicht dem Goldenen Schnitt? Weshalb sieht der Zufall nicht nach Zufall aus? Und warum können wir nicht mehr als 150 echte Freunde haben, selbst auf Facebook nicht? Ganz interessant ist auch, dass man häufig bei Hotels vergebens nach dem 4. und 13. Stockwerk suchen kann.
Friebe und Albers gestalten das Buch sehr unterhaltsam. Anfangs wird ziemlich oft zitiert, was einem beim flüssigen Lesen vielleicht etwas stören könnte. Sonst ist das Buch sehr informativ und vom gestalterischen Aspekt außen farbenfroh und innen gut strukturiert aufgebaut. Ab und zu helfen kurze Skizzen der Vorstellungskraft auf die Sprünge. Man muss nicht das ganze Buch gelesen haben, um die Zahlen im Alltag stärker wahrzunehmen. Außerdem muss man es nicht vom Anfang, wie man es bei einem Roman kennt, lesen, sondern kann sich auch zuerst mit einem Kapitel in der Mitte befassen. Trotzdem wurde natürlich das Buch so aufgebaut, dass man das Zahlenwissen von der ersten Seite bis zum Schluss langsam in einer bewussten Reihenfolge erweitert.
Fazit
Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen. Themen werden einem vorgelegt, die einem früher nie so bewusst aufgefallen sind. Zahlen sind natürlich etwas Alltägliches geworden, aber es ist auch interessant zu wissen, wie sie tatsächlich entstanden sind und für welche Tricks sie in der Wirtschaft angewendet werden. Aber nicht nur das, man wird auch selbst schlauer. Zum Beispiel wird beschrieben, wie viele Freunde man zum Essen einladen müsste, damit der Abend gelingt.

Kommentare