Ahava Badesalz Grüner Apfel



Totes Meerwasser in der eigenen Badewanne

Alle Stars nehmen vor großen Auftritten ein angenehm langes Salzbad. Die Begründung für einen längeren Aufenthalt in Salzwasser ist der, dass die Beine dünner wirken als zuvor. Um tatsächlich auf ein gutes Ergebnis zu kommen muss man eine großzügige Menge Salz ins Wasser schütten. „Ahava Badesalz Grüner Apfel“ bietet einem dagegen weiters die Möglichkeit durch die Mineralien des Toten Meeres die Haut zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Außerdem mildert dieses Salz Muskelverspannungen.

Die Salzsteinchen mit einem Durchmesser von 3-5mm befinden sich in einer 500 Gramm durchsichtigen Dose. Vor dem ersten Gebrauch befindet sich eine zusätzliche Folie mit Luftlöchern unter dem hellgrünen Deckel, die man für das erste Salzbad gänzlich entfernen kann.

Um das richtige Salzbad zu erhalten leert man die Hälfte des Inhaltes in heißes Wasser, indem sich die Salzsteinchen bestens auflösen können. Im Weiteren kann man das heiße Bad mit kühlem Wasser mischen, um die perfekte Badetemperatur zu erhalten. Der phantastische Geruch nach Syringa und Grüner Apfel verteilt sich im Badezimmer und versprüht Entspannung für den Körper und Geist.

Fazit
Bezüglich der Menge des Salzes, welches man für das Badewasser verwendet, denke ich dass man auch weniger verwenden kann. Ich habe den Deckel mit dem Badesalz gefüllt und damit auch einen sehr angenehmen Effekt erhalten. Ein großes Plus erhält der Duft, indem man sich sofort verliebt.

Kommentare