Babor Ampullen-Weihnachtskalender Auswertung


Perfekt für Weihnachten
Eine 24 Tage Gesichtskur habe ich nun hinter mir und ich muss sagen es war ein reiner Erfolg. Nicht nur die Spannung an jedem Abend, was wohl am nächsten Morgen sich im Kästchen befinden würde, hat mich total begeistert, auch das Endergebnis kann sich zeigen lassen.
Zur richtigen Anwendung werde ich noch ein paar Ergänzungen angeben. Die Kästchen lassen sich total leicht öffnen und hinter dem ersten Kästchen befindet sich ein zusätzliches kleines Plastikrohr, welches mir beim Öffnen von den Ampullen sehr gut weitergeholfen hat. Man setzt es ganz leicht auf den schmäleren Teil der Ampulle und knickt bzw. bricht die Ampulle auf. Zusätzlich habe ich hier zur Sicherheit vor möglichen Patzereien ein Kosmetiktuch oder auch einfach ein Taschentuch verwendet. Wichtig ist, dass man dieses Plastikrohr nicht nach der ersten Verwendung in den Müll verwertet, sondern aufhebt, da es in den weiteren Kästchen nicht mehr vorkommt.
Die unterschiedlichen Fluide haben hauptsächlich zwei Konsistenzarten. Man kann die Konsistenz ganz leicht erkennen, indem man die noch geschlossene Ampulle bewegt und ihre Flüssigkeit beobachtet. Bei einer schnellen Flüssigkeitsbewegung handelt es sich um ein sehr flüssiges Fluid und bei einer eher Langsamen um ein dickflüssiges Fluid. Dieses Erkennen ist wichtig für das anschließende Auftragen. Bei dem dickflüssigen Fluid kann man den gesamten Inhalt auf einen Handteller geben und anschließend auf das Gesicht auftragen. Bei den eher flüssigen Fluids sollte man eher aufpassen und vielleicht den Inhalt auf zweimal Auftragen teilen, da die Flüssigkeit sehr leicht von der Hand fließen kann.
Nachdem man das Fluid aufgetragen hat einfach die Hände abwaschen oder an dem Kosmetik- bzw. Taschentuch abwischen. Auf der Haut braucht das Fluid, je nach Flüssigkeitsart, seine Zeit um einzuwirken. Die Technik mit dem Einklopfen habe ich versucht, aber nicht gerade eine schnellere Einwirkzeit dadurch ermöglicht. Am besten beschäftigt man sich in dieser Zeit mit lesen oder Ähnlichem und legt sich nicht sofort ins Bett schlafen. Jedes Fluid fühlt sich anfangs sehr erfrischend an und duftet wunderbar. Das Einwirken braucht etwas länger als vielleicht andere Cremen, aber das bereitet in dieser Situation keine Probleme auf, da man so ziemlich gut den Tag ausklingen lassen kann.
Fazit
Tag für Tag fühlt man sich hübscher und frischer. Die Gesichtshaut wiederspiegelt eine sorgfältige und intensive Pflege. Das kleine Geschenk am Ende bereitet einem auch eine Freude. Der Kalender ist gut aufgebaut, auch wenn sich manchmal das gleiche Fluid 2 oder 3 Tage hintereinander in den Kästchen befinden. Aber hier ahnt man sehr schnell, dass spezielle Behandlungen nicht nur nach einem Abend bereits vollendet sind.

Kommentare