Dr. Karg Exquisiter Brotgenuss



Knäckebrot einmal ganz Anders
Das typische Knäckebrot ist wohl Jedem bekannt. Manchen ist es zu fad und manche haben es ganz gern, oder andere können es nur mit einer Beilage essen. Dr. Karg Exquisiter Brotgenuss hat sich auf das Knäckebrot spezialisiert und bringt es in verschiedensten und außergewöhnlichsten Varianten auf den Markt. Das Bäcker-Knäckebrot wird in konventioneller und BIO Qualität angeboten. DR. KARG bietet ein internationales Angebot für eine breit gefächerte Zielgruppe im Lebensmittelhandel und im BIO-Fachhandel.
In einer Verpackung mit 110g Inhalt befinden sich ganz viele kleine Knäckbrote. Sie haben jeweils eine Größe von ca. 4x4cm und werden je nach Sorte unterschiedlich bedeckt. Käse-Kürbis, Tomaten-Mozarella und Dinkel-Müsli sind nur Wenige von den Dr. Karg Brotsorten.
Auf der Homepage kommt man eher auf Umwegen zu den einzelnen Sorten. Sie sind nämlich nicht bei einer Sidebar als Extra-Kapitel angeordnet. Hat man die unterschiedlichen Knäckebrote einmal gefunden, findet man hier viel über ihre Inhaltsstoffe und den Brennwerten. Kaufen kann man ein Knäckebrot aber nicht direkt bei Dr. Kargs Homepage. Bei Bezugsquellen sind die Kaufhäuser und Bioladen aufgezählt, in denen man die unterschiedlichen Sorten erhält und außerdem auch Online-Shops, bei denen man zu dem knackigen Genuss gelangt.
Das Knäckebrot ist super knackig, wirkt sehr dick und hat jedes Mal einen tollen Geschmack. Hat man einmal angefangen, muss man sich auch hier ein bisschen zusammen reißen, wieder aufzuhören.
Fazit
Mir gefällt die Ideensammlung der unterschiedlichen Knäckebrot-Sorten. Somit kann sich ein Jeder seine Lieblings-Dr. Karg-Sorte aus der Menge herausfischen. Aber eigentlich muss man doch alle lieben. Dr. Karg Knäckebrot kann genauso gut als gesunder Snack bei einer Party verwendet werden. Es ist jetzt schon gängiger geworden, dass man Chips und Ähnliches lieber mit Gesundem ausgetauscht. Die zwei Sorten, die ich testen durfte (Saaten Snack und Tomaten Snack) haben mir sehr gut geschmeckt.

Kommentare