Freitag, 8. Juli 2011

L’oréal Super Liner Duo



Mit Doppelfunktionsfeder
Kommt man als Frau in die Situation beim Schminken einen Eyeliner zu verwenden, damit die Augen die Männerblicke auch tatsächlich in die Tiefe ziehen können, kneifen trotzallem manche vor diesem schwarzen Strich. Der Grund? Ganz einfach: Mit einem dünnen Pinsel eine gerade Linie am oberen Wimpernkranz zu schaffen ist nicht für jedermann ein Kinderspiel. L’oréal verlangt von ihren Kunden kein langes Üben, um tatsächlich mit ihrem Produkt umgehen zu können. Mit „L’oréal Super Liner Duo“ kann man super leicht die schwarze Farbe auftragen. Man kann sogar unter einem dünnen oder dicken Strich bzw. einer Kombination aus beiden wählen. Vielleicht wundert man sich anfangs, dass man keinen Pinsel vorfindet, aber gleich nach dem ersten Auftragen liebt man nur noch diesen Liner.
Der Liner ist wie ein ganz außergewöhnlicher Stift geformt. In den unteren 4cm befindet sich die Farbe. Hier wurde außerdem auch der meiste Aufdruck in Gold verwendet. Die oberen 6cm sind als Drehdeckel ausgeführt und erfüllen auf der einen Seite eine breite und auf der Anderen eine schmale Form. Dieses interessante Ergebnis verdeutlicht die tolle Doppel-Funktion des „L’oréal Super Liner Duos“. Öffnet man den Stift, findet man unter dem Deckel einen Stab vor, welcher am Ende einen schwarzen Applikator besitzt. Dieser hat genauso wie der Deckel eine breite und eine schmale Seite.
Hebt man den Applikator aus dem unteren Teil muss man ihn keineswegs abstreifen. Die richtige Farbmenge befindet sich bereits in dem Applikator und wartet nur darauf abgegeben zu werden. Aufgrund der besonderen Zusammenstellung des Appliaktors mit den unterschiedlichen zwei Formstärken, kann man eben entweder die schmälere Seite oder die Stärkere auf die Haut legen. Je nach Laune kann man den Lidstrich durchgehend dünn oder dick ziehen. Oder man versucht es mit der Kombination. Hier kann ich empfehlen, am Augeninneren dünn zu beginnen und nach ca. einer ¼ Länge des Auges eine breiter werdende Linie ziehen.
Fazit
Der Liner hat mich positiv überrascht. Man kann so leicht damit umgehen und es wird auch genug Farbe abgegeben, um eine gleichmäßige schwarze Linie zu erhalten. Vor allem beim Abschminken ist mir aufgefallen, dass gar nicht so viel Farbe auf dem schwarzen Strich liegt, als bei üblichen, flüssigen Eyelinern. Ich hoffe meine anderen Liner werden es mir nicht verübeln, denn ich verwende jetzt nur noch den Duo-Liner. Hoffe dass von dieser Art noch weitere auf den Markt kommen.

Kommentare:

  1. Hallo, mal einen Gruß und ein Dank an dich! Ich verfolge deinen Blog auf Facebook. Du schreibst nett, auch wenn ich deine Testergebnisse nicht immer teile.
    Vielen Dank, ich freue mich auf weitere Postings, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hiermit verleihe ich dir ein Award
    http://kleinemissninii.blogspot.com/2011/07/mein-erster-blog-award-freu-freu.html

    AntwortenLöschen