Princess of Asia



Traditionelle chinesische Kleidung
In Asien, vor allem in der alten Hochkultur China, ist eine ganz spezielle Mode entstanden. Diese Kleiderkultur ist eine direkte Verkörperung der Entwicklung und Wandlung dieses kulturell so reichen Landes. Seit einigen Jahrtausenden hat sich die Kleiderkultur zu einem wichtigen Bestandteil der chinesischen Kultur entwickelt. Außerdem diente die unterschiedliche Kleidung zur Unterscheidung der Staatsangehörigkeit und der Stellung einer Person. Jeder kennt die schön verzierten Gewänder, welche meist mit einer Wickeltechnik geschlossen werden. „Princess of Asia“ bietet genau diese traditionelle Kleidung an. Von Kimono Outfits bis Qipao Blusen findet man hier einiges. Außerdem bietet „Princess of Asia“ neben Kostüme, Safari- und Lack Mode, noch weitere Fashion zum Durchstöbern an.
Ich hab mich für das „Sexy Kimono Minikleid Aiko“ und „Satin Morgenmantel Kamome“ entschieden. Beim schwarzen Minikleid hat mir der Schnitt sehr zugesagt. Außerdem treten die abgebildeten Blumenarten, wie auch schöne, große Vögel gut hervor. Das Material besteht aus Satin und erhält dadurch ein schön schimmerndes Erscheinungsbild. Weiters erinnert der Kimono mit seiner Wickeltechnik an den japanischen Geisha Look. Das Kleid ist in einer Einheitsgröße 36-42 zu erhalten, wobei ich eher zweifle, ob bei einer Frau mit Größe 42 das Kleid auf der Vorderseite geschlossen ist, oder doch eher einen großen Spalt aufweist. Die Länge des Kleides ist mit 85cm angegeben und lässt sich super mit Stöckelschuhen bzw. einer Leggins kombinieren.Ein langer Kragen (ca.3cm breit) ist steif angelegt, damit er für ein sauberes Ende im Dekolleté-Bereich sorgt. Außerdem steht der Kragen im angezogenen Zustand auch leicht in die Höhe, was sehr gepflegt und qualitativ gut wirkt. Im Bereich der Taille sind zwei gleichlange schwarze Bänder angeordnet, welche für die Wickeltechnik herangezogen werden. Dafür fedelt man zuerst mit dem rechten Band durch ein Loch auf der linken Seite des Kleides und bringt das Band auf der anderen Seite der Körpers (also nun auf der rechten Seite) wieder zum Vorschein. Das linke Band wickelt man ganz leicht um den Körper und macht nun eine Masche mit beiden Bandenden auf der Vorderseite. 


Auch der Morgenmantel ist aus dem wunderbaren Material Satin hergestellt. Das Weinrot passt perfekt zu dem bunten Pfau und den Blumenmustern. Auch hier gibt es eine Einheitsgröße 36-42, wobei bei diesem Morgenmantel mehr Stoff verwendet wurde, damit er in jeder Größe gut sitzt und keine ungewünschten Hautstellen freilässt. Die Länge des Mantels beträgt ca.110cm und reicht somit bis unter die Knie. Der Morgenmantel hat außerdem keine Verschlüsse und wird nur mit der dazu gelieferten Schärpe gebunden. Die Schärpe fädelt man vorher in zwei kleine Schlaufen auf beiden Seiten ein, damit man diese im geöffneten Zustand nicht verliert. Auch hier ist der Kragen wieder speziell ausgeführt, aber nicht so steif und die Ärmel habe eine sehr breite Öffnung und gehen nur bis etwas unter den Ellbogen, also typisch asiatisch.
Fazit
Die Auswahl und die Vielfalt ist bei Princess of Asia sehr groß. Ich finde es schön auch einmal asiatische Kleidungsstücke zu besitzen. Das Kleid, wie auch der Morgenmantel zeigen keine Fehler bei der Herstellung auf (keinen einzigen wegstehenden Faden). Sie sind also höchst qualitativ und schön für das menschliche Auge anzuschauen. Außerdem fühlt man sich in dem Satinstoff auch der wohl. Vielleicht sollte man bei dem Minikleid ein bisschen mehr Stoff beigeben, damit man mit Größe 42 auch noch ein schönes Bild abgibt.

Kommentare