Merz Spezial Schaummaske After Sun



Maske ohne abzunehmen
Zwar sind hier keine Badetemperaturen mehr, aber beim Ski-fahren, oder wenn man in den Süden fliegt, hat man doch wieder die warme Sonne, vor der die Haut geschützt werden soll. Man darf also nicht vergessen, dass die Haut nach dem Sonnenbaden wieder Kühlung bzw. Entspannung benötigt. Vor allem das Gesicht ist die meiste Zeit der Sonne ausgesetzt. Dafür gibt es für unterwegs etwas ganz Praktisches, was überall aufgetragen werden kann du die sonnenstrapazierte Haut beruhigt. Die „Schaummaske After Sun“  erzeugt zuerst den Gedanken einer Maske, die nach dem Eintrocknen wieder mühevoll abgewaschen wird. Schaut man aber Genauer hin, findet man die drei Wörter: „Auftragen…Einziehen…Fertig!“ Und genau so einfach geht es. Diese Maske muss nicht wieder abgenommen werden.
15ml der Schaummaske befinden sich in einer kleinen Sprühdose, welche für acht Anwendungen ausreichen. Diese ist vor allem in der Farbe Türkis ausgeführt und hat auf der Vorderseite ein Foto von zwei Aloe Vera-Blätter und einer Schüssel mit Joghurt. Diese beiden Inhaltsstoffe sind nämlich notwendig für ausreichend viel Feuchtigkeit, wodurch die Haut ihre Elastizität und Geschmeidigkeit erhält. Panthenol beruhigt die Haut und lindert sonnenbedingte Hautirritationen. Unter dem türkisenen Deckel befindet sich ein weißer Druckknopf mit einer kleinen Öffnung.
Vor der Anwendung wird das Flakon noch einmal geschüttelt. Dann hält man es senkrecht und betätigt den Druckknopf. Sofort kommt ganz viel Schaum, bei nur ganz wenig Druck, aus dem Druckknopf. Den Schaum verteilt man gleich mit den Fingern auf dem gesamten Gesicht. Der Schaum löst sich bei diesem Vorgang auf und gibt seine Feuchtigkeit und Wirkstoffe an die Haut ab.
Fazit
Ich finde diese Schaummaske total praktisch für unterwegs und für ein kleines Verwöhnungsprogramm der Gesichtshaut. Dass man die Maske nicht mehr abwaschen muss, ist mir auch neu. Ich habe auf jeden Fall Gefallen für diese Maske gefunden. Sie wird wohl ab jetzt bei jeder meiner Reisen dabei sein müssen.

Kommentare