Maybelline Jade Volum‘ Express One by One Mascara


Neues MUST-HAVE ab Februar erhältlich: Einfangen, Umhüllen, Entklumpen
So eine ergonomisch geformte Bürste hat es wohl noch nie gegeben. Die neue „One by One Mascara“ von Maybelline Jade beinhaltet alles in einem was die Wimpern einer Frau nur brauchen. Neben der außergewöhnlichen Produktfarbe und der speziellen Bürstentechnik, welche zulässt, dass jede Wimper mit der schwarzen Farbe bedeckt wird, hat diese Wimperntusche auch noch eine ganz besondere Fruchtsäureformel. Die Fruchtsäure ist deshalb positiv zu werten, da ihre glättende Wirkung eine längere Haftung der der Farbe auf den Wimpern veranlässt.
10,4ml schwarze Farbe wird in einem sehr weiblichen Stab untergebracht. Weiblich ist er daher, weil er eine Rundung vorweist, welche an beiden Enden zusammengeht. Die Farben des Stabs sind sehr gewagt gewählt. Neben Koralle werden auch kleine Details mit Mintgrün ausgeführt und unterstreichen somit den typischen Retro-Look. Der Deckel beinhaltet auf der Innenseite die neue Elastomer Wimpernfangbürste, welche genauso wie das ganze Produkt elliptisch geformt ist. Dieser Bürstenkopf besteht aus 300 Bürsten (zum Vergleich: das durchschnittliche Auge besitzt bis zu 100 Wimpern). Das bedeutet, dass sich die Bürsten in aller Ruhe um jedes Häärchen kümmern können. Der Name „Wimpernfangbürste“ kommt außerdem daher, dass die Bürste aufgrund seines biegsamen Materials sehr flexibel ist und jede Wimper ohne Ziehen und Verklumpen einfängt.
Zum Auftragen hält man diese Bürste ganz normal wie bei jeder anderen Mascara parallel zu den Wimpern und beginnt genauso üblich am Wimpernansatz. Bis zu den Wimpernspitzen wird die Bürste anschließend durchgezogen. Manchmal drehe ich bei diesem Vorgang die Bürste auch ein kleines bisschen (natürlich in die Richtung der Wimpernspitzen). Auf die untere Wimpernreihe lässt sich die Tusche am einfachsten auftragen, wenn die Bürste senkrecht gehalten wird. Vorsichtig kann man hier weiters an den Wimpern entlang fahren.
Fazit
Die neue Technik bei Mascaras an der die Bürste an einem Abstreifsystem vor dem Herausziehen durch müssen, finde ich super gut. Die Bürsten kann man zwar nicht mehr so leicht aus der Hülle ziehen, jedoch weiß man, dass überschüssige Farbe dort bleibt wo sie für den nächsten Einsatz auch warten soll. Die neueste Wimperntusche hat an diese Technik gott sei dank nicht vergessen. Das Auftragen erfolgt sehr leicht und man bemerkt plötzlich wie viele Wimpern man eigentlich an den Augen hat. Kein weiteres Zusammenkleben mehr. Einfach ein Traum!

Kommentare

  1. Ab jetzt kaufe ich nur mehr diese Mascara.Sie macht die Augen strahlend schön.Ich würde es jedem empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen