San Floriano Feinste Massagekerze



Massage mit Vorspiel
Kerzen sind ein beliebter Assistent für eine Massage. Sie werden im Raum aufgestellt, um eine wohltuende Stimmung zu erreichen. Der Massierende kann sich entspannen und seine Sinne auf die kräftigen Massagebewegungen konzentrieren. „San Floriano Feinste Massagekerze“ ist aber keine übliche Kerze, die man am Zimmerrand aufstellt. Anfangs kann man dies schon machen, nur nach max. 4 Minuten hat sich aus dieser besonderen Kerze in ein intensiv riechendes Massageöl verwandelt. Je nach Duftrichtung kann man unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Neben Entspannung und Pflege kann gegen Verspannungen oder Anstrengungen angekämpft werden. Gleich bleibt das reine Olivenöl und das Bienenwachs, welches die Haut weich wie Samt umhüllt.
70ml getrocknete Kerze befindet sich in einer silbernen kleinen Dose. Sie schaut sehr einfach hergestellt aus und erinnert an natürlich hergestellte Produkte. Mit Aufkleber wird der Deckel vor der Anwendung verschlossen. Der Drehdeckel lässt sich leicht aufdrehen, unter welchem die Kerze zu finden ist. Die Dose wird in einer ähnlich kleinen Kartonverpackung verstaut. Ein kleiner Beipackzettel erklärt bildlich wie auch schriftlich die einzelnen Schritte bis zur endgültigen Massage.
Zuerst wird der Docht entzündet. Maximal 4 Minuten darf die Flamme angelassen werden, damit genügend Massageölwachs verflüssigt wurde, um eine Rückenmassage durchzuführen. Für das Löschen taucht man den Docht mit einem Stäbchen kurz in das Massageölwachs ein, um mögliche Rußbildung zu vermeiden. Anschließend gießt man das Massageölwachs in die Handfläche und trägt es anschließend auf die gewünschte Körperpartie auf. Ganz wichtig ist, dass man niemals das flüssige Massageölwachs direkt auf den Körper gießt.
Fazit
Nachdem ich die Kerze gelöscht habe, hatte ich leicht Angst das Wachs auf meine Hand zu leeren. Ich dachte zuerst ein superheißes Wachs aufzufangen, was man von üblichen Kerzen kennt. Dies war hier aber nicht der Fall. Das war angenehm warm. Auch der, der die Massage bekam hat das Öl als angenehm warm empfunden. Nach der Massage braucht das Öl seine Zeit, bis es tatsächlich einzogen ist. Die Idee finde ich insgesamt sehr gut. Schön finde ich auch, dass man die Kerze öfters verwenden kann. Diese Massagekerze dient auf jeden Fall sehr gut als ausgefallenes Geschenk.

Kommentare

  1. Gute Masseure haben so warme Hände- sie ziehen den Docht einfach heraus. Ja weg damit...und ab in die Hände und auf den ...
    Der Duft ist wundwrbar egal welcher, und der Wachs schützt vor Auskühlen der Körperoberfläche,
    jedenfalls mit warmen Händen ist das so.
    P.S. Ich mische in den Händen noch etwas Arnica-
    Massage-Öl von Weleda dazu - soetwas gibts in keinen 5*****Sterne SPA der Welt

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen