DENTTABS-Zahnputztabletten



NEU für die Zähne
Steht einem die Zahnpasta schon aus den Hals und man möchte etwas Neues probieren? Dann hat man jetzt die beste Möglichkeit dazu. Ich habe nämlich auf dem Markt Kautabletten gefunden, welche sich sozusagen nach bravem Kauen in eine Zahnpasta verwandelt. Aber „DENTTABS-Zahnputztabletten“ bieten weit mehr als eine herkömmliche Zahncreme. Denn sie sorgen für eine besonders intensive Remineralisation der Zähne. Das bedeutet, dass sich Dentinkanälchen, die bei empfindlichen schmerzenden Zahnhälsen geweitet sind, sich wieder schließen. Bei regelmäßiger Anwendung verschwinden Schmerzen in der Regel dauerhaft und selbst kleine Kariesschäden können häufig behoben werden, weil sich die Zahnsubstanz regeneriert. Natürlich beinhaltet DENTABS auch Inhaltsstoffe für ein glänzendes und natürlich weiß strahlendes Lächeln. Sie ist zudem auch noch das Geheimnis des doppelten Reinigungseffektes: Belege werden gründlich entfernt. Auf diesen glatten Zähnen können sich neue Belege und Karies-Bakterien nur schwer ansiedeln. Das heißt also dann  adé zu Zahnstein und Karies.
Die Kautabletten kann man in zwei unterschiedlichen Aufenthaltsgrößen erhalten. Man unterscheidet unter der 2-Monats-Dose mit 125 Tabs und unter der 6-Monats-Dose mit 380 Tabs. Die Aufenthaltsbereiche sind Dosen mit entweder einem klappbaren oder drehbarem Deckel. Sie sind in der Markenfarbe hellblau ausgestattet und sind mit dem Logo bestückt.  Die Tabletten selbst ähneln an Aspirin Tabletten. Sie sind weiß, haben einen Durchmesser von ca. 1cm und enthalten kleine rosane Pünktchen. Der Geruch befindet sich im Bereich der Minze. Außerdem gibt es für diese Tabletten auch noch eine extra Zahnbürste. Man kann zwar seine ganz normale Zahnbürste auch verwenden. Ideal wäre nur, dass sie weiche Borsten hat. Wenn man sich aber mit allem von DENTTABS ausstatten möchte, hat man dafür auch noch die Möglichkeit.
 Für die Anwendung nimmt man eine Tablette. Steckt sie in den Mund und zerkaut diese so lange, bis man keine Krümel in der Masse mehr spürt. Als nächstes feuchtet man die Zahnbürste mit Wasser an und putzt damit anschließend die Zähne, wie man es gewohnt ist. Zum Schluss spült man den Mundbereich großzügig aus und hat saubere Zähne.
Fazit
Das Urteil dieser Kautabletten ist eindeutig abhängig von der Person. Für Manche ist dieser neue Vorgang ein sehr angenehmer und sie sind begeistert von dem Polieren, Schützen und auch Reparieren. Diese Vorteile, die diese Tabletten mit sich bringen, sind ja auch gar nicht schlecht. Das Einzige was mich sehr stark stört, ist die neue spezielle Vorgangsweise. Ich kann mich einfach nicht mit dem Gefühl anfreunden, dass ich eine Tablette in meinen Mund gebe und diese anschließend zerkaue. Es fühlt sich sehr unangenehm an und man glaubt, dass man eine Das Gefühl ist einfach sehr unangenehm. Außerdem glaubt man, dass man eine echte Tablette zerkaut. Ich bleibe hier doch lieber bei der normalen Zahnpasta

Kommentare